Das Schachfest vor dem Bremer Rathaus

Jetzt ist es schon fast Tradition: Zum Schuljahrsende spielten gestern 1.000 Grundschüler auf dem Bremer Marktplatz wieder ein Open-air-Schachturnier! Seit 2018 läuft in Bremen das Projekt „Schach macht schlau“, bei dem sich inzwischen 350 Schulklassen aus 43 Schulen beteiligt haben und 1 Stunde Schach pro Woche im regulären Unterricht anbieten.
Schach macht Schlau – Schachturnier auf dem Marktplatz | 19. Juni 2023 | © Nils Rohde (ChessBase).

Bildungssenatorin Sascha Aulepp eröffnete zusammen mit Projektinitiator Marco Bode das Turnier, bei dem die Schulen jeweils für ein Tier der Bremer Stadtmusikanten spielen. Diesmal gewann das Team „Hund“ und stellvertretend durften die Schüler der Grundschule Augsburger Straße den Pokal nach Haus nehmen! | Fotos: Nils Rohde | chessbase.com

Schlaues Bremen! Kinderschach auf dem Bremer Marktplatz 2023

Am 19. Juni 2023

Schach macht schlau! | Foto: Nils Rohde
Schach macht schlau! | Foto: Nils Rohde
Das Bremer Rathaus, mit dem Bremer Markt voller Schachspieler
Vor dem Bremer Rathaus: 1.000 schlaue Kinder! | Foto: Nils Rohde

Schach macht schlau!

Das Projekt „Schach macht schlau! ist eine Initiative des Vereins „Das erste Buch“, finanziert von der BLG Logistics, der Bremischen Volksbank und der BSAG. Initiiert wurde das bundesweit größte Schulschachprojekt von Marco Bode, Schach gelernt wird in den Klassen mit Fritz&Fertig (Software, Arbeitsbücher, Workshops). Bislang haben sich 350 Klassen aus 43 Schulen beteiligt, d.h. 7.200 Grundschüler haben im regulären Unterricht Schach gelernt. Das Turnier auf dem Marktplatz fand zum dritten Male statt und ist der große Projektabschluss zum Schuljahrsende.

Schachkinder in Aktion
Schachkinder in Aktion | Foto: Nils Rohde
Marco Bode und das Moderatorenteam freuen sich, dass es jetzt losgeht
Marco Bode, Moderator Mathias Hoppe (BremenVier) und die Bremer Bildungssenatorin Sascha Aulepp freuen sich, dass es losgeht | Foto: Nils Rohde 

Nur durch die enge Zusammenarbeit mit der Bremer Bildungsbehörde und dem großem Engagement der Bremer Lehrkräfte ist dieses Projekt so erfolgreich! Viele konnten gar kein Schach spielen und lernen das Spiel zusammen mit ihren Schülern!

Der Bremer Markt eignet sich hervorragend als Spielsaal für ein Sommerschachturnier!
Der Bremer Markt eignet sich hervorragend als Spielsaal für ein Sommerschachturnier und bietet eine einzigartige Kulisse! | Foto: Nils Rohde
Die Figuren fliegen, so dass einige Bretter sogar Wellen zu schlagen scheinen!
Die Figuren fliegen, so dass einige Bretter sogar Wellen zu schlagen scheinen! | Foto: Nils Rohde
Zwischendurch werden die Kinder interviewt und befragt, wie die Partie gelaufen ist.
Mathias Hoppe interviewt die Kinder, die übrigens alle von der Bremer Straßenbahn  „Schach macht schlau“-T-Shirts bekommen haben, die gleichzeitig als Fahrtenkarten galten!| Foto: Nils Rohde
Ein Königreich für ein Schachbrett! | Foto: Nils Rohde
Anna  aus dem Orga-Team hilt brei Fragen
Sarah aus dem Orga-Team hilft: wenn nach 15 Minuten die Partien noch nicht beendet waren, einigten sich die Kinder auf ein Ergebnis. | Foto: Nils Rohde
Rainer Woisin (ChessBase) im Interview | Foto: Nils Rohde
Ben Bartels, Fabian Brinkmann, Sara und Anna
Vom ChessBase-Orga-Team: Ben Bartels, Fabian Brinkmann, Anna und Sarah | Foto: Nils Rohde

Insgesamt wurden 4 Runden gespielt.

Von Kortschnoi abgeguckt Eine Sonnebrille als Schutz gegen die UV-Strahlung bei diesem Sommerwetter ist aber ja auch einfach nur schlau. Bremen, eben!en der UV-Strahlung. Bremen ist eben schlau.
Von Kortschnoi abgeguckt: Eine Sonnebrille als Schutz gegen die UV-Strahlung bei diesem Sommerwetter ist aber ja auch einfach nur schlau. Bremen, eben! | Foto: Nils Rohde
Ab ins Glas mit der Gewinner-Walnuss!
Ab ins Glas mit der Walnuss! | Foto: Nils Rohde

Analoge Ergebnisermittlung: Wer seine Partie gewonnen hat, bekam 2 Nüsse, die er für sein Team in Glaskolben werfen mußte. Bei Remisen bekam jeder Spieler eine Nuss. Gewonnen hat das Team mit den meisten Walnüssen, leicht abzulesen am Nusspegel in den Kolben. 

Punktesystem

  • Gewinnpartie = 2 Walnüsse
  • Remis = 1 Walnuss
  • Verlustpartie = leider keine Nuss
Die vier Gewinn-Messkolben
Das Ergebnis wird gelüftet: in welchem Kolben sind die meisten Nüsse? | Foto: Nils Rohde

Und die Gewinner sind…

Team Hund!  | Foto: Nils Rohde

Team Hund!  

Nikola Schroth, Referentin für die Bremer Grundschulen, Rainer Woisin (ChessBase) und Moderator Mathias Hoppe
Nikola Schroth, Referentin für die Bremer Grundschulen und Rainer Woisin (ChessBase) verkünden das Ergebnis der Auslosung: welche Schule darf stellvertretend für Team Hund den Pokal nach Hause nehmen darf.  | Foto: Nils Rohde
Die glücklichen Gewinner der Grundschule Augsburger Straße gewinnen den Pokal  | Foto: Nils Rohde

Stolze Schachkinder | Foto: Nils Rohde

Das Gewinnerteam mit den Organisatoren
Das Gewinnerteam mit den Lehrern | Foto: Nils Rohde

Das könnte auch interessant sein:

Zur Website des Projektinitiators
„Das erste Buch e. V.“